Dankmesse im Petersdom für 30 Jahre SJM – SJM – Servi Jesu et Mariae
https://i2.wp.com/www.sjm-online.org/wp-content/uploads/2018/09/30JAHRE-SJM-Thomas-Roth-88-2.jpg?resize=850%2C303&ssl=1

Dankmesse im Petersdom für 30 Jahre SJM

Nach der Priesterweihe (siehe Bericht) und Primiz (siehe Bericht) von P. Michael Sulzenbacher am Wochenende des 15./16. September bildete eine feierliche Dankmesse für „30 Jahre SJM“ in der Chorkapelle des Peterdoms am Montagnachmittag einen bewegenden Abschluss unserer Tage in Rom. Zelebriert wurde die heilige Messe von unserem Generaloberern P. Paul Schindele.

P. Hans-Peter Reiner, Generalvikar der Gemeinschaft, rief in seiner Festpredigt zu großer Dankbarkeit Gott gegenüber auf. Zugleich bat er alle Mitbrüder und alle Gläubigen, das weitere äußere und innere Wachstum unserer Gemeinschaft in treuem Bittgebet Gott anzuempfehlen. P. Hönisch hatte als Gründer und erster Generaloberer immer wieder die besondere Bedeutung der Weihe an das göttliche Herz Jesu und das unbefleckte Herz Mariens betont. Wenn wir diese Weihe Tag für Tag leben, dürfen wir von ihnen alles erwarten! Ganz in diesem Sinn wurde gemeinsam die Weihe an das Herz Jesu erneuert.

Im Anschluss an die heilige Messe empfing S. Exzellenz Erzbischof Georg Gänswein die SJM in der Sala del Concistoro des Apostolischen Palasts. Wo sonst Papst Franziskus Gäste aus aller Welt empfängt, erzählte Erzbischof Gänswein in lockerer Runde von der wechselvollen Geschichte dieses Audienzsaales und vom vatikanischen Alltag. Am Ende des kurzweiligen Treffens spendete P. Michael Sulzenbacher dem Erzbischof den Primizsegen, und P. Schindele bat ihn im Namen der ganzen Kongregation, Papst emeritus Benedikt unsere Verbundenheit im Gebet und die besten Grüße zu übermitteln. Da sowohl Erzbischof Gänswein zum Rosenkranz mit Papst Benedikt eilte, als auch die SJM in einer Privatkapelle des hl. Vaters im Apostolischen Palast den Rosenkranz betete, war diese Verbindung gleich sehr konkret. Im Rahmen dieses Rosenkranzes erneuerten alle Mitbrüder die Weihe an das unbefleckte Herz Mariens und rundeten so den Jubiläumstag symbolträchtig ab.

Diese Diashow benötigt JavaScript.