Erste Heilige Messe in Santa Maria Maggiore – SJM – Servi Jesu et Mariae
https://i1.wp.com/www.sjm-online.org/wp-content/uploads/2018/09/PRIMIZ-Thomas-Roth-57-1.jpg?resize=850%2C400&ssl=1

Erste Heilige Messe in Santa Maria Maggiore

Am Samstag, 15. September 2018, wurde P. Michael Sulzenbacher SJM von S.E. Kardinal Müller zum Priester geweiht. Siehe Bericht (mit Fotos). Seine erste heilige Messe feierte der Neupriester am nächsten Tag, Sonntag, 16. September, in der römischen Basilika Santa Maria Maggiore vor dem dortigen Muttergottesbild, das bei Römern in hohem Ansehen steht. P. Paul Schindele, der Generalobere der SJM, hielt die Primizpredigt. Dabei ging er ganz persönlich auf die menschlichen Gaben und Begabungen P. Michael Sulzenbachers ein, der bereits mehrere Jahre als Sekretär des Generaloberen eng mit ihm zusammengearbeitet hatte und weiter wird. All seine menschlichen Talente könne er nun als Priester übernatürlich für das Reich Gottes fruchtbar machen. Ausgehend vom Beispiel des heiligen Petrus aus dem Sonntagsevangelium zeigte P. Schindele jedoch auf, dass Jesus seine Apostel im Zuge ihrer Berufung nicht von ihren Fehlern und Schwächen befreit hatte, aber ihre Schwächen für übernatürliche Ziele nutzte; so hatte der heilige Petrus gerade durch seine Verleugnung Christi zu einer umso tieferen Reue und Demut gefunden. Diese gläubige Zuversicht, dem Herrn sowohl mit den eigenen Stärken als auch mit den eigenen Schwächen als Priester dienen zu können, gab P. Schindele dem Neupriester als Wunsch mit auf den Weg.

Die Primizmesse wurde musikalisch gestaltet von einem A-cappella-Chor von Mitbrüdern und Jugendlichen aus den verschiedenen Gruppen, die P. Michael Sulzenbacher in den letzten Jahren begleitet hat (u.a. mit einer Messe von Claudio Monteverdi).

Als Priester wird P. Sulzenbacher neben den weiteren Primiz-Feierlichkeiten auch weiterhin als Sekretär des Generaloberen der SJM, P. Paul Schindele, tätig sein und zusätzlich ab Januar 2019 als Pfarrvikar der Ordenspfarre St. Anna in Blindenmarkt / Niederösterreich eingesetzt werden.

Vorausblick: Am Sonntag, 30. September 2018, wird die feierliche Heimatprimiz in der Pfarreiengemeinschaft in Alteglofsheim–Köfering, der Heimatpfarrei des Neupriesters, stattfinden. Die Organisatoren rechnen mit bis zu 1200 Gläubigen. Eröffnet wird der Tag mit einem Festzug vom Elternhaus zum Festplatz. Dort findet in einem großen Zelt die Primizmesse statt. Die Primizpredigt wird P. Dr. Martin Linner SJM halten, ein Mitbruder von Pater Sulzenbacher und Mitarbeiter des Staatssekretariats im Vatikan. Im Festzelt findet nach einem Umzug durch das Dorf auch das Festessen statt. Zum Abschluss steht eine Dankesvesper mit Einzelprimizsegen auf dem Programm. Schon am Abend des Vortags beginnen die Feierlichkeiten mit einem großen Theaterstück „Der Brandner Kaspar und das ewig’ Leben“, das die Pfadfindergruppe aus Haader/Labertal, deren Mitglied Michael Sulzenbacher vor Jahren war, zum Festtag einstudiert hat. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Diese Diashow benötigt JavaScript.