Medienapostolat

Medienapostolat

Medienapostolat

Der SJM-Verlag

Als Instrument für die schriftliche Glaubensverbreitung steht der SJM ein eigener Verlag zur Verfügung: Der sog. SJM-Verlag. Sein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Angebot von guter Literatur für Kinder, Jugendliche und Familien. Neben der Publikation von Erstauflagen gelingt es dem Verlag immer wieder, auch gute Bücher, die vergriffen sind, neu aufzulegen und so einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Für nähere Informationen können Sie direkt die Homepage des SJM-Verlags besuchen.

Die Quartalszeitschrift Der Ruf des Königs

Seit 2002 erscheint vierteljährlich für alle Freunde und Interessenten der Kongregation die Zeitschrift Der Ruf des Königs. Der ungewöhnliche Name der Zeitschrift ist dem Exerzitienbüchlein entnommen, wo der hl. Ignatius Christus als König vorstellt, der alle Gläubigen aufruft, bei der Ausbreitung seines Reiches mitzuwirken. Genau dies ist das Anliegen der Zeitschrift. Sie will den Ruf des Königs in alle Welt tragen. Der Inhalt der Zeitschrift ist breit gefächert. Sie enthält Beiträge zu aktuellen Glaubensfragen, ausführliche Artikel zu systematischen Themen, Tipps für das Alltagsleben, Darstellung von Heiligenleben, und nicht zuletzt Berichte über Neuigkeiten aus der Kongregation der Servi Jesu et Mariae. Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift finden Sie auf der Seite Downloads.
Der Ruf des Königs kann kostenlos bezogen werden. Eine kurze Nachricht per Post oder per Email genügt.

Rundschreiben zur Marienweihe

Eine der Wesensmerkmale der Spiritualität der SJM ist die persönliche Weihe an das unbefleckte Herz Mariens. Was die Ordensmitglieder selber als wirksame Hilfe für ihr eigenes Leben erfahren, soll auch anderen Gläubigen weitergegeben werden. Darum arbeitet die SJM an der Verbreitung der Marienweihe. Auf diese Weise hat sich im Laufe der Jahre eine große Gemeinschaft von Jugendlichen und Erwachsenen gebildet, die ihr eigenes Leben ganz bewusst dem unbefleckten Herzen Mariens geweiht haben. Für den inneren Zusammenhalt dieser Gemeinschaft werden regelmäßig Rundbriefe mit neuen Impulsen für das persönliche geistliche Leben verschickt. Die Rundbriefe können unkompliziert per Email oder per Post bestellt werden.

Apologetische Reihen

Aus den zahlreichen Gesprächen und Katechesen mit Jugendlichen sind bisher zwei Reihen von apologetischen Artikeln hervorgegangen: KIK – Katholisch im Kreuzfeuer und Der Exeget. Die Artikel geben in möglichst kurzer Form Antwort auf aktuelle Kritikpunkte am katholischen Glauben. Die beiden Reihen sind im Internet frei verfügbar. Eine Liste der Themen einschließlich der Texte finden Sie hier.

Das Tonstudio Ars in Aures

P. Hönisch hatte sich nicht nur um die religiöse Formung der Jugend bemüht, sondern auch erkannt, wie wichtig es ist, die Jugendlichen zu einem Gespür für das Schöne und kulturell Hochstehende zu führen – als positives Gegengewicht zum oft dekadenten Umfeld, in dem die Heranwachsenden leben. Darum hat er verschiedene Singe- und Instrumentalkreise gegründet, um den Jugendlichen eine Gelegenheit zu bieten, selber aktiv zu musizieren – sei es auf dem Gebiet der Volksmusik, im Bereich der klassischen Musik oder mit dem Liedgut der Pfadfinderbewegung.
Auf diesem Hintergrund war es beinahe selbstverständlich, dass sich einige Ordensmitglieder mit der Technik von professioneller Tonaufnahme beschäftigten und schließlich sogar ein eigenes Tonstudio gründeten: Ars in Aures. Mit dieser Arbeit soll die künstlerische und kulturelle Entfaltung der Jugendgruppen unterstützt werden. Inzwischen hat das Studio ein umfangreiches Sortiment von verschiedensten CDs im Angebot. Mehr Informationen finden Sie hier.