Pfarrarbeit

Pfarrarbeit

Die SJM in der Pfarrarbeit

Neben der außerordentlichen Seelsorge in Jugendgruppen, Schulen, Internaten, durch Exerzitienkurse etc. ist die SJM auch in der gewöhnlichen Pfarrarbeit tätig. Als Christen leben wir unseren Glauben nicht allein, sondern in Gemeinschaft. Dabei kommt gerade der Pfarrei eine ganz besondere Rolle zu. Hier haben die Priester die Möglichkeit, die Gläubigen während ihres ganzen Lebens zu begleiten. Angefangen von der Taufe als der Geburt des göttlichen Lebens in der Seele bis hin zum letzten Gang in unsere ewige Heimat.

Erste Priorität in der Pfarrarbeit besitzt für die SJM die schöne und würdige Feier der hl. Messe. Wie das II. Vatikanum betont, „ist die Liturgie der Höhepunkt, dem das Tun der Kirche zustrebt, und zugleich die Quelle, aus der all ihre Kraft strömt“ (SC 10). Nur ausgehend von dieser Kraftquelle – die Christus selber ist – kann eine Erneuerung des kirchlichen Lebens beginnen und gedeihen. Unzertrennlich verbunden mit einer fruchtbringenden Feier der hl. Eucharistie ist die Rückführung der Menschen zum Sakrament der Barmherzigkeit, der hl. Beichte. Ein weiterer Schwerpunkt in SJM-Pfarrseelsorge liegt auf der Jugendarbeit. Durch Ministrantengruppen, Pfadfindergruppen, Erstkommunion- und Firmgruppen sollen den Jugendlichen Möglichkeiten geboten werden, ihren Glauben in Gemeinschaft zu erleben, zu praktizieren und zu vertiefen. In vielen Fällen erteilen die SJM-Priester auch in der Schule Religionsunterricht.

Eine Übersicht der verschiedenen Pfarreien, die derzeit von der SJM betreut werden, finden Sie hier.