Weihe – SJM – Servi Jesu et Mariae
https://i2.wp.com/www.sjm-online.org/wp-content/uploads/2018/06/Salus-Populi-Romani-13-e1529915183325.jpg?resize=850%2C399&ssl=1

Weihe

Weihe

Weihe an die Herzen Jesu & Mariens

Die Weihe an das Göttliche Herz Jesu und an das Unbefleckte Herz Mariens ist ein besonderes Merkmal der SJM. Natürlich pflegen auch andere Gemeinschaften diese Weihe. Aber der Nachdruck, der in der Kongregation der SJM darauf gelegt wird, ist ein besonderer. Neben der feierlichen Erneuerung dieser beiden Weiheakte innerhalb der Gemeinschaft an besonderen

 

Festtagen, ist jedes Mitglied verpflichtet, täglich diese Weihe mit eigenen Worten zu erneuern und zu leben. Ohne die konkrete und gelebte Hingabe an die beiden Heiligsten Herzen Jesu und Mariens ist die SJM nicht zu denken.

Was bedeutet das konkret? Der Name Diener Jesu und Mariens soll nicht nur eine äußere Bezeichnung des Ordens sein, sondern bringt den Wesenskern der Berufung und Aufgabe seiner Mitglieder zur Sprache. Sowohl für die Gemeinschaft, als auch für jedes einzelne Mitglied gilt, dass Jesus und Maria die eigentlichen Oberen sind. Sie sollen die SJM leiten und über die einzelnen Mitglieder verfügen. Und solange jeder Einzelne mit seiner täglichen Hingabe an Christus und seine Mutter nicht nachlässt, werden beide dafür Sorge tragen, dass der göttliche Wille an und durch die SJM geschieht.

Gleichzeitig ist es ein Hauptanliegen der SJM, die persönlichen Weihe an das göttliche Herz Jesu und das unbefleckte Herz Mariens unter den Gläubigen weiter zu verbreiten.