Hasegg Mitarbeiterinnen in ihrer alten Wirkungsstätte – SJM – Servi Jesu et Mariae
https://i2.wp.com/www.sjm-online.org/wp-content/uploads/2019/08/DSCN8966.jpg?resize=850%2C400&ssl=1

Hasegg Mitarbeiterinnen in ihrer alten Wirkungsstätte

Das „Schloss Auhof“ in Blindenmarkt hat ja eine bewegte Geschichte (siehe hier). Bevor das alte Schloss zum Kloster wurde, war es seit 1963 eine stetig wachsende Fabrik für Sportbekleidung der Firma Haslmayr-Grassegg („Hasegg“). Die Industrieproduktion lief bis 1993, dann musste der Betrieb eingestellt werden.

Im Zuge der „Geheimgang-Forschung“ trafen sich am Freitagnachmittag, den 09. August 2019, mehrere ehemalige Mitarbeiterinnen im Auhof. Zuerst gab es einen Präsentation über die Geschichte des Auhofs. Anschließend wurde gemeinsam ein schon erstellter Artikel über die „Auhof-Hasegg-Zeit“ korrekturgelesen. Zudem wurden etliche Bilder und Kontakte ausgetauscht. Im Speisesaal konnte eine kleine Ausstellung über die Geschichte des Auhofs angesehen werden. Nach Kaffee und Kuchen gab es eine Führung durch den Auhof. Dabei wurden die ehemaligen Arbeitsplätze besichtigt und interessante Anekdoten erzählt. Auch eine weitere Theorie für den Geheimgang-Einstieg wurde ins Gespräch gebracht. Das Geheimgang-Team (Kulturabteilung des Auhofs) bedankt sich bei allen Besuchern für das rege Interesse und und die wertvolle Mitarbeit bei der Abfassung eines Artikels über die Firma Hasegg im Auhof.