Kanonische Errichtung in Belgien – SJM – Servi Jesu et Mariae

Kanonische Errichtung in Belgien

Am 25. März 2015, dem Hochfest der Verkündigung Mariens, hat P. Paul Schindele, Generaloberer der SJM, unsere Niederlassung Het Oude Klooster in Maleizen/Overijse (Belgien) als Haus der Kongregation kanonisch errichtet. Vorausgegangen war die schriftliche Zustimmung zur Errichtung von S.Ex. André-Joseph Léonard, Erzbischof des Erzbistums Mecheln-Brüssel.
Wir dürfen in diesem freudigen Ereignis ein ganz konkretes Wirken unserer himmlischen Mutter sehen: Am 8. Dezember 2014, dem Hochfest der Unbefleckten Empfängnis Mariens, hatten wir unser Apostolat in Belgien der allerseligsten Jungfrau geweiht (siehe den Bericht hier); weniger als vier Monate später dürfen wir nun die kanonische Errichtung unseres Hauses feiern – wieder an einem Marienfesttag. Die Vorsehung hat es wunderbar gefügt, dass am Abend des Errichtungstages ein großartiges Passionskonzert in unserer Kirche aufgeführt wurde. “La Chapelle Sauvage”, ein Musikensemble mit jungen, professionellen Musikern aus aller Welt spielte unter anderem Les Ténèbres von Couperin und das Stabat Mater von Scarlatti.
Deo et Mariae gratias! belgien1